:

Zusammenfassung

Am gestrigen Samstagmittag war der BSV zu Gast beim TBSV Neugersdorf. Wie im Vorbericht beschrieben waren die Vorzeichen für das Spiel nicht optimal. Die Bilanz des BSV in Neugersdorf war nicht besonders gut und nur sieben Feldspieler und zwei Torhüter reisten zum Auswärtsspiel. Dennoch war die Bank recht gut gefühlt, da der BSV vier Offizielle bei diesem Spiel hatte. Bevor das Spiel begann musste erstmals geklärt werden, ob überhaupt nach den verschärften Corona-Regeln gespielt werden darf. Nach der Abstimmung zwischen den beiden Vereinen und den Schiedsrichtern kam die erste gute Nachricht: es ist alles regelkonform und das Spiel kann stattfinden. Vor dem Spiel stimmte der Ersatzcouch Niko Stephan die Mannschaft ein und der Fokus wurde auf eine stabile Abwehr und viel Bewegung im Angriff gelegt. Jedoch sollte dieses Vorhaben erstmal nicht so gut aufgehen. Die Gasteber kamen besser in das Spiel und erzielten nach einer Minute das erste Tor. Nachdem der BSV zweimal ausgleichen konnte (1:1 – 2:2) traf der TBSV gleich zweimal innerhalb von einer Minute (4:2). Die Gastgeber spielten schnelle Kombinationen im Angriff und die Görlitzer Deckung stand zu offen, sodass man es dem TBSV relativ leicht gemacht hatte und große Lücken entstanden. Die Schwierigkeiten in der eigenen Deckung machte der BSV durch einen guten Angriff wieder gut, sodass sich Neugersdorf nicht weiter absetzen konnte und die Görlitzer immer wieder zum Ausgleich kamen (4:4 – 6:4 – 6:6). An diesem Spielverlauf sollte sich auch erstmal nichts ändern. Der TBSV spielte seinen Angriff schnell und verwandelte seine Chancen sicher, ohne dass der Görlitzer Torhüter etwas halten konnte. Im eigenen Angriff kam der BSV vor allem über die rechte Seite zum Torerfolg. Die erste Zeitstrafe für die Gastgeber wurde leider auch nicht optimal genutzt. Aus einem 7:7 wurde ein 9:8 für Neugersdorf. Der BSV konnte im Anschluss durch Ronny Stephan wieder ausgleichen. In den folgenden Minuten kam beim BSV noch etwas Pech hinzu, sodass der Ball nur die Latte getroffen hat. Da der TBSV seine Möglichkeiten weiterhin konsequent nutze, lagen die Görlitzer immer wieder mit zwei Toren zurück (11:9 – 13:11 – 15:13). Nachdem die Gastgeber sogar mit drei Toren führten (16:13), kam eine sehr gute Phase des BSV. Innerhalb von drei Minuten konnten die Görlitzer durch einen 3:0-Lauf den Ausgleich (16:16) erzielen und eine Minute vor der Halbzeit sogar den ersten Führungstreffer setzen (17:18). Kurz vor der Pause nutze Neugersdorf die eigene Überzahl und beim Stand von 18:18 war die erste Halbzeit vorbei.

In der Pause war allen klar, dass die Abwehr besser stehen muss und dass man sich im Angriff nicht aufreiben sollte. Da Neugersdorf meist am eigenen Kreis verteidigte, sollte der Rückraum mehr aus der Distanz zum Torerfolg kommen. Die Mannschaftsaufstellung des BSV wurde durch den Trainer nochmal etwas angepasst und die zweite Hälfte konnte beginnen. Nach einem Tor über die Außenposition und somit der erneuten Führung für den BSV (18:19) hatten die Gastgeber innerhalb von drei Minuten einen 4:o-Lauf (22:19). In dieser Phase bekamen die Görlitzer keinen Zugriff in der Abwehr und im eigenen Angriff häuften sich die Fehler. Ab der 36. Spielminute war jedoch erkennbar, dass nun die Görlitzer Abwehr besser wurde und im Angriff über jede Position Chancen erspielt und auch genutzt wurden. Der Kampfgeist wurde schließlich auch belohnt und der BSV kam nach 45 Minuten zum verdienten Ausgleich (27:27) und sogar vier Minuten später zur zwei Toreführung (30:32). Daraufhin reagierte Neugersdorf mit einer Auszeit. Im Görlitzer Spiel musste nicht viel verändert werden, sodass die Auszeit eher zum Durchatmen genutzt wurde. In den letzten zehn Spielminuten sollte es weiter Schlag auf Schlag gehen. Beide Teams kamen häufig zum Torerfolg, jedoch wurde nun auch der Görlitzer Keeper Marc Recknagel durch starke Paraden zum Faktor. Dadurch konnte der BSV seine Führung weiter ausbauen und schnelle Gegenstöße setzen (31:34 – 34:38). Das intensive Spiel sollte neben den vielen Toren noch ein weiteres Highlight bekommen. Zwei Minuten vor Schluss erzielten die Görlitzer das 40. Tor, wodurch der Ersatzcouch des BSV die Siegkiste übernehmen dürfte. Am Ende gewinnt der BSV Görlitz nach einer sehr starken zweiten Halbzeit und viel Siegeswillen das Auswärtsspiel in Neugersdorf verdient mit 35:40. Somit stehen die Görlitzer an diesem Spieltag mit 8:2 Punkten auf dem ersten Platz in der Ostsachsenklasse. Zu erwähnen ist noch, dass alle Feldspieler des BSV zum Torerfolg kamen, wobei Ronny Stephan und Christoph Ruhlich mit jeweils acht Toren die meisten Görlitzer Tore erzielten. Da an diesem Nachmittag vor allem das Spiel durch eine tolle Mannschaftsleistung gewonnen wurde, müssen auch alle anderen Spieler genannt werden:
Die Außenspieler Jan Zimmer (5 Tore) und Kevin Wauer (2 Tore) kamen zusammen auf sieben Treffer. Maik Walter kam im Spiel auf sechs Tore, wobei wieder ein Hüftwurf dabei war. Unser Mittelmann Tom Brückner erzielte vier Tore und Matthias Schnabel, welcher sowohl auf der Halb- als auch auf der Außenposition überzeugte, kam sieben Mal zum Torerfolg. Im Tor stand neben Marc Recknagel auch Olaf Jenkner. Dank des Livestream vom TBSV Neugersdorf auf YouTube (ab der Zeit 1:51:28) könnt ihr euch sogar das gesamte Spiel nochmal anschauen.

Vorbericht

Zwei Wochen Ferienpause sind nun vorbei und die BSV-Mannschaften sind am kommenden Wochenende auf Reise. Den Anfang macht unsere C-Jugendmannschaft I in Rietschen:

Samstag – 12 Uhr: SSV Stahl Rietschen : BSV Görlitz C-Jugend

Zwei Stunden nach unserer Jugend spielen unsere Männer in Neugersdorf. Die zwei Wochen Pause haben leider nicht dazu geführt, dass der Kader beim nächsten Auswärtsspiel breiter sein wird. So reist der BSV mit sieben Feldspielern und zwei Torhütern nach Neugersdorf. Zudem wird auch der Görlitzer Trainer nicht anwesend sein können, da die Zeitspanne zwischen dem Spiel seiner Jugendmannschaft und dem Männerspiel zu kurz sein wird. Die Bilanz der beiden Teams gegeneinander ist recht ausgeglichen. Meist hatte der BSV Probleme bei den Auswärtsspielen, wo auf das Harz verzichtet werden muss. Am kommenden Samstag sollte jedoch die Möglichkeit genutzt werden, die Auswärtsbilanz zu verbessern. Die Begegnungen gegeneinander verliefen oft unterschiedlich. Mal hatte der TBSV den besseren Tag und gewann deutlich. Bei anderen Spielen konnte sich der BSV gegen Neugersdorf durchsetzen. Die Gastgeber setzen meist auf eine defensive Deckung, sodass das Görlitzer Spiel durch viel Bewegung geprägt sein muss. In der aktuellen Spielzeit kam der BSV besser in die Saison. Mit 6:2 Punkten stehen die Görlitzer auf dem zweiten Platz. Der TBSV Neugersdorf hatte bislang nur zwei Spiele, welche beide mit einer Niederlage endeten. Somit stehen die Gastgeber auf dem siebten Platz. Die aktuelle Saison zeigt aber auch, dass jede Mannschaft siegen kann und die so beliebten Quervergleiche nicht wirklich sinnvoll sind.

Am Sonntag spielt dann auch unsere zweite C-Jugendmannschaft gegen Neugersdorf:

Sonntag – 9.15 Uhr:  TBSV Neugersdorf : BSV Görlitz C-Jugend II

Details

Datum Zeit Liga Saison
6. November 2021 60' Ostsachsenklasse Männer 2021/2022

Ergebnis

Mannschaft1. Halbzeit2. HalbzeitToreSpielausgang
TBSV Neugersdorf II181735Verloren
BSV Görlitz182240Gewonnen

Austragungsort

Sporthalle FSZ Oberland
Friedrich-Ebert-Str. 27, 02730 Ebersbach-Neugersdorf

TBSV Neugersdorf II

Position Tore
 35

BSV Görlitz

# Spieler Position Tore
13Christoph Ruhlich-8
16Jan Zimmer-5
10Kevin Wauer-2
7Maik Walter-6
12Marc RecknagelTorwart0
8Matthias Schnabel-7
1Olaf JenknerTorwart0
3Ronny Stephan-8
16Tom Brückner-4
 Gesamt 40
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar