Die Unterstützer unseres Vereines

Ohne Moos – nichts los.

Naja…, so ungefähr, weil alles irgendwo auch immer Geld kostet.

Manches gelingt uns mit Ehrenamt, Frohsinn und Heiterkeit – aber eben nicht alles.

Mit den Beitragseinahmen allein ist es nicht zu schaffen, die Eintrittspreise müssen moderat bleiben und helfen natürlich weiter. Dennoch übersteigen etwa die Schiedsrichterkosten so manches Mal die Tageseinnahmen, oftmals und auch schon hier erwähnt: Nicht so… schlecht angelegtes Geld.

Hallengebühren und Beiträge an die Sportverbände, laufende Kosten für Training und Spielbetrieb sind feste Bestandteile der Finanzplanung eben.

Das sind größere Posten nun doch von langer Hand zu planen und Hilfe auch notwendig. Ein Satz Trikots für 14 Spieler mindestens – auch mal Ersatz im Laufe der Zeit, Trainingsanzüge und Erwärmungs-Pullis, das macht schon im Gesamteindruck was her. Dazu die Forderungen des Regelwerkes zu Spielernummern, festgelegt für Hose und Trikot mit maßlichen Vorgaben. Übrigens auch für die Anzahl der Trikotsätze: Zwei müssen es sein und zwar in unterschiedlichen Farben, dem Gastgeber steht die Wahl seiner Spielfarben zu, der Gast muß sich gegebenenfalls daraufhin umstellen.

Ohne alles das: Kein Spielbetrieb!

Kaum eines dieser Projekte wäre ohne unsere Unterstützer zu verwirklichen. So präsentieren wir gerne auf unserer Spielkleidung, durch Plakatwerbung und in Medien jene, die uns geholfen haben.

Auch hier sagen wir gerne noch einmal: „Danke!“

Nicht eben selten wirkt eine finanzielle Unterstützung – selbst bei einmaligem Aufwand – dann doch über Jahre hinweg. So vermittelt möglicherweise die Sponsorenliste den Eindruck eines reichen Vereines, jedoch: Zahlungen aus verschiedenen Zeiträumen helfen uns sehr lange.

Und für die Rubrik „…auch das gibt’s…“:
Nicht alle Namen auf den Trikots sind auch immer Sponsoren. Steht etwa Hummel dort oder Adidas, dann haben die zunächst Geld von uns genommen und erst die anderen Aufschriften verhelfen dann zum angestrebten Zweck.